Geschichten – Gedanken – Gedichte
geschichtet – gedacht – gedichtet

  • Flasche leer

    Flasche leer

    Im Alter – so hörte ich – wird man kauzig… kauziger… am kauzigsten. Mit sehr viel Abstand wurde mir klar, dass mein Vater schon immer kauzig gewesen war. Mit dem Alter wurde er also kauziger. Flasche auf – Flasche leer Wann er anfing Pfandflaschen zu sammeln, weiß ich nicht. Vielleicht schon immer?! Was ist schon…

  • Sich Natur ins Haus holen

    Sich Natur ins Haus holen

    Ich hatte einmal eine Chefin, zu der ich noch nie etwas geschrieben habe, obwohl das interessant sein könnte. Sie hat den gleichen Vornamen wie meine Mutter. Das hat mich immer etwas irritiert. Der Vorname meiner Mutter ist ein typisch deutscher Vorname, der eher selten vorkommt und deswegen war das für mich eben der Name meiner…

  • Die Arschgeige

    Die Arschgeige

    Ich bin stets bemüht, die Bedürfnisse meiner Kinder im Blick zu haben, sie (Kinder und Bedürfnisse) ernst zu nehmen und nach Möglichkeit darin zu unterstützen bzw. sie zu erfüllen. Eines Tages – vor gar nicht allzu langer Zeit – überrascht mich mein Kind (14) mit Überlegungen. „Zum Leben gehöre persönliche Weiterentwicklung und Hobbys. Nach reiflicher…

  • Wie ich einmal zur Kur fuhr

    Wie ich einmal zur Kur fuhr

    Es gibt Dinge, bei denen ich ab und an denke: „Komm, gib dir nen Ruck. Dies mal wird das sicher anders.“ Woher jetzt die Idee kommt, dass ich doch noch irgendwann ein geselliger Mensch werde, der es genießt, Zeit mit Menschen zu verbringen, weiß ich gar nicht so genau. Vielleicht ist es einfach gut, ab…

  • Corona, Home-Schooling, Depression! Olé, olé, olé!

    Corona, Home-Schooling, Depression! Olé, olé, olé!

    Ich hatte bereits geschrieben, dass 2020 mein Jahr werden sollte. Olé, olé! Ich wollte so richtig durchstarten. Und dann. Oje, oje! Wir erinnern uns alle, ich verlasse mich darauf und spare mir weitere Ausführungen. Als Mutter mit drei Kindern ist das größte Mütter-Bashing an mir vorbeigegangen. Entweder habe ich das nicht mitbekommen (ich war einige…

  • Evangelisch-freikirchlich aufwachsen oder Kindheit in einer Baptisten-Gemeinde

    Wenn man wie ich in einem religiösen Umfeld aufwächst, merkt man im besten Fall irgendwann, dass Religion viel mit sehr konservativer Tradition zu tun hat. Ganz nach dem Motto: Das haben wir immer so gemacht. Ich bin Atheistin und habe nicht viel für Religionen übrig… Das ist aber nicht das Thema, über das ich schreiben…

  • Ich habe meinen Biss verloren. Depression und ich.

    Ich habe meinen Biss verloren. Depression und ich.

    Ach, was waren das für Zeiten, als ich noch alles gleichzeitig geschafft habe. Heute habe ich oft das Gefühl, gar nichts zu schaffen. Beide Aussagen sind natürlich Blödsinn. Studieren, arbeiten, Sport treiben, Essen kochen, Freundschaften pflegen, schwanger sein, Mutter werden, weitermachen. Immer weitermachen. Keine Rücksicht (auf mich) nehmen, mich nicht so anstellen, sei kein Frosch.…

  • Das Opfer

    Das Opfer

    Das Opfer, dieses Wort, es klingt nach einem Ding. Es wird etwas geopfert, damit es allen außer dem Opfer gut geht. Es gibt viele Rituale, bei denen das Opfer am Ende stirbt. Etwas, das wertvoll ist, wird abgegeben, um etwas anderes zu bekommen, was im besten Fall einer Gemeinschaft zugute kommen soll. Rituelle Opfer In…

  • Der Anzug

    Der Anzug

    CN: sexualisierte Gewalt Mein Vater war mein Held. Ich habe meinen Vater so sehr geliebt. Für mich war er ein Held, der jeden Morgen in seinem Anzug das Haus verließ, und jeden Abend erst spät wieder nach Hause kam. Ich war der Überzeugung, dass er in dieser Zeit die tollsten Abenteuer bestreiten würde. Wie gerne,…

  • Mein Jahresrückblick 2022

    Ganz grob auf einer Skala von 1 bis 10: Wie war Dein Jahr?Das Jahr war durchgewachsen… eine 1 wäre zu wenig, eine 10 zu viel. Es ist irgendwas dazwischen. Zugenommen oder abgenommen?Ich weiß es nicht. Haare länger oder kürzer?ich weiß es nicht. Ich könnte auf Bildern nachschauen, aber irgendwie ist es doch auch vollkommen egal.…